Miriam Glöckler

Weniger ist mehr — mehr oder weniger

Wie kann ein reflektierter Umgang mit sich selbst, den eigenen Bedürfnissen und der Lebensgestaltung stattfinden und zugleich eine Motivation für eine einfachere Lebensweise geformt werden? „Weniger ist mehr — mehr oder weniger“ illustriert bildhaft die Kernelemente des Minimalismus und nimmt den Facettenreichtum des Begriffs genauer unter die Lupe. Es versteht sich als Reaktion auf die unkritische Welle an Minimalismus-Ratgebern und will den Minimalismus als den Löser und Heilsbringer aller Probleme relativieren. Aus der Meta-Ebene betrachtend, formuliert es Antworten für Motivationen,Ausformungen und Vorläufer einfacher und minimalistischer Lebensmodelle. Es ist ein Buch für alle, die der Hype um den gegenwärtigen Minimalismus auf die Palme bringt, die über eine ambivalente Haltung zu diesem Thema verfügen, aber dennoch offen für eine Auseinandersetzung sind.

miriam.gloeckler@web.de

Betreuer:
Prof. Karin Kaiser
Prof. Valentin Wormbs

Heimweg