Lilith Zachwieja

Vernetzung von Druckwerkstätten

In vielen Lebenslagen fragen wir bei auftretenden Problemen das Internet. Meistens funktioniert das auch hervorragend. Während meines Praktikums habe ich jedoch festgestellt, dass dies nicht immer erfolgreich ist. Denn was für mich Alltag ist, ist für die einen unverständlich und für die anderen maximal Nostalgie. Wer mit Hochdruckmaschinen und Buchdruck arbeitet findet seine Antworten oft nicht so leicht im Netz, da kaum Websites, Foren oder ähnliche Austauschmöglichkeiten existieren. Dieser Umstand erschwert natürlich das Beantworten von Fragen und Finden von Informationen. Er erschwert aber auch den Austausch untereinander. Dieses Problem möchte ich lösen, indem ich Letterpress-Begeisterten eine Plattform gebe.
Durch mein Praktikum in der p98a Berlin, hat mich der Buchdruck gepackt. Der deutsche Begriff Buchdruck beschreibt die Thematik nicht sehr gut, denn hier ist nicht das Drucken von Büchern gemeint sondern die Drucktechnik, welche auch unter den englischen Begriff Letterpress bekannt ist. Das drucken mit beweglichen Lettern. Das ist Typografie zum Anfassen. Weg vom Bildschirm. Es tut sehr gut kreativ zu arbeiten und dabei auf eine gewisse Art eingeschränkt zu sein. Nur begrenzt Schriften zur Auswahl, nur in bestimmten Größen, manchmal gibt es nicht genug »e«oder »x«, dann muss man kreativ werden. Außerdem habe ich erst hier in der Werkstatt, durch den Umgang mit Bleilettern, Blindmaterial und Druckmaschinen, Typografie wirklich verstanden. 
Ich hatte zudem die Möglichkeit während meines Praktikums einige andere Werkstätten in Europa zu Besuchen. Vor Ort habe ich gemerkt wieviel die verschiedenen Werkstätten voneinander profitieren können. Der Austausch und die Weitergabe des Wissens, ist meiner Meinung nach, der einzige Weg den Buchdruck zu erhalten. Außerdem ist mir durch Eindrücke und Gespräche vor Ort bewusst geworden, wie sehr alle voneinander profitieren können. Die Idee den Austausch zu erleichtern und zu fördern spukt mir seitdem im Kopf, jetzt kann ich sie endlich anpacken.

zachwieja@mail.de
https://l-zachwieja.myportfolio.com

Betreuer:
Prof. Brian Switzer
Erik Spiekermann

Heimweg