Eduard Schmidt

Sports-Branding Experience in VR

Für ein Unternehmen wie bspw. Adidas, welches durch die Anlehnung zu Sport seinen Platz in der VR Industrie besitzt, ist es von Vorteil ein Marken-Erlebnis in der neuen Dimension zu entwickeln. Durch die Entwicklung eines VR-Gestaltungskonzeptes, würde eine Produktmarke Ihre Identität direkt an den Kundentransportieren. Aufgrund des stetigen Fortschritts in der digitalen Welt, ist die immersive Technologie ein wichtiges Medium für Unternehmen und Marken geworden.Es stehen einige Fragen offen, wie eine Marke in der VR aussehen könnte und ob es dafür eine konzeptionelle Form entwickelt werden kann, welche den Charakter einer Marke widerspiegelt.Die Virtuelle Realität hat einen Markt erschlossen der für viele Unternehmen ein strategisches und innovatives Ziel sein kann, um Ideen in die nächste Dimension zu tragen. Sei es eine Produktpräsentation,eine interaktive Simulation eines Prozesses, oder eine Umgebung in der man Geschichten und Erlebnisse erzählen und kreieren kann. Es gibt noch viele Bereiche in dieser Disziplin die noch nicht ergründet worden sind und als Gestalter ist das eine neue Art von Kommunikationsmittel die man sich nicht mehr wegdenken kann.Die Marke ist ein ständiger Begleiter in unserer Gesellschaft und gibt sich in unterschiedlichsten Formen wieder. Wir unterscheiden zwischen vielen Kriterien und identifizieren uns mit dem Produkt, welches wir kaufen. Wir haben Einstellungen, Meinungen und Überzeugungen, die wir bei unserer Kaufentscheidung transportieren. Diese Faktoren beeinflussen unser Marken-Leben in vielen Fassten. Wir erleben jeden Tagund sammeln Erfahrung...

eddi90@t-online.de

Betreuer:
Prof. Jo Wickert
Prof. Brian Switzer

Heimweg