BA
Tamar
Avaliani

Alter: Zum steten Lernen bleibet auch das Alter jung (Aischylos) / Geburtsort: Kutaisi, Georgien / Ausbildungsweg: Realschule, Kunstakademie Tbilisi, Georgien, Gipa CCA-Tbilisi. / Weiter geht es mit 50%-50% /Kunst-Design.

Abschlussarbeit
MNEMONIKA - Herzstücke Georgiens
Georgien ist ein Land mit uralter Geschichte, aber zerbrochener Identität. Im ständigen Kampf um Freiheit und Frieden sind diesem Land viele kulturelle Besonderheiten verloren gegangen. Besonders in der Epoche der Sowjetunion und der Epoche der muslimischen Herrschaft. Einige sind zwar erhalten geblieben, aber nicht weiterentwickelt worden. So sind in der kulturellen Identität Georgiens Brüche entstanden, die den Menschen dort das Gefühl geben, etwas Wichtiges verloren zu haben, und die sie immer wieder in die Vergangenheit schauen lassen. Eine andere Option wäre es dagegen, die Vergangenheit mit dem Wunsch nach Zukunft zu verbinden und aus dem Bestehenden und Geretteten etwas Neues zu entwerfen. Genau diese Option habe ich in meiner Arbeit wahrgenommen und aufgearbeitet. Mit einem eigenen Label, einer Marke möchte ich Bezug auf die kulturellen und traditionellen Besonderheiten des Landes nehmen und sie in neuen Produkten auf innovative, unterhaltsame und vielfältige Art und Weise aufleben lassen. Das Label will mit seinen Produkten die Gesellschaft in Georgien ermuntern, den Blick mehr nach vorne zu richten und aus Altem und Gegenwärtigem etwas Neues zu erschaffen. Im Ausland erzählt die Marke mit ihren Produkten die Geschichte eines unbekannten, kleinen Landes mit alter und gastfreundlicher Kultur, wechselhafter Geschichte und vielfältiger Natur. Oft stand ich persönlich vor dem Problem, dass ich meinen deutschen Freunden und Bekannten kein vernünftiges Souvenir aus Georgien mitbringen und schenken konnte. Die Auswahl an solchen Produkten war sehr klein und qualitativ sehr schlecht. Ich hatte den Anspruch, mit kleinen Souvenirs mein Land und die kulturellen Güter meinen Freunden nahezubringen. Deshalb überlegte ich selber, Produkte zu entwerfen, welche die Geschichte und die Identität des Landes repräsentieren und welche die europäischen Gäste aus Georgien als Souvenir mitnehmen können. Während der Überlegungen verfiel ich auf die Idee, dass jedes Produkt eine Art Anleitung/Information in Form eines Büchleins besitzt. In diesem Büchlein wird das Ziel der Entstehung des jeweiligen Produkts beschrieben. Somit würde das Produkt nicht nur einfach ein Souvenir, sondern auch ein Botschafter sein.